Erde

Kollektion: Erde

Anzucht- und Pflanzerde - 100% torffrei und abbaubar

  • 100% Torffrei

    Die umweltfreundliche Alternative: Unsere Kokoserde kommt ganz wunderbar ohne Torf aus und macht ihren Job 1A

  • Kompakt & Handlich

    Die gepresste Kokoserde entfaltet ihr Volumen erst, wenn du sie mit Wasser mischt. Das schleppen schwerer Säcke sparst du dir damit.

  • Optimal fĂĽr die Anzucht

    Aufgrund des geringen Nährstoffgefhaltes ist sie perfekt für die Anzucht geeignet und kann anschließend angereichert werden.

Filter
Preis
Neu starten
€
0
5.99
€
€
Preis: €0 – €5,99
Sortieren nach

3 produkte

Filtern und sortieren Filter
Filtern und sortieren
Filter

3 produkte

Preis
€
€
Pflanzset von SeedMe, mit Saatgut, Kokosfasertopf, Kokoserde und Reagenzgläsern

SeedMe - Pflanzlexikon & Pflanzkalender

Bei uns findest du alle Tipps & Tricks

Erfahre alles ĂĽber Anbau, Pflege, Ernte und Verwendung der Samensorten in unserem Pflanzlexikon und Pflanzkalender.

Zum grĂĽnen Daumen Guide

Hochwertiges Gartenzubehör kaufen

Um erfolgreich zu gärtnern, brauchst Du mehr als gutes Saatgut. Egal ob Töpfe, Erde oder Informationen: Bei SeedMe legen wir Wert auf hohe Qualität. Auch im Bereich des Gartenzubehörs achten wir auf auf Nachhaltigkeit. Das bei uns angebotene Zubehör aus Kokosfaser findest du noch eher selten in den großen Gartencentern und Blumenshops. Aber wir sind überzeugt, dass es die umweltschonende Alternative zur klassischen Blumenerde ist. Unsere nachhaltigen Materialien sind einfach anzuwenden, praktisch und sehen gleichzeitig chic aus.

SeedMe Kokoserde - 100% organisch und torffrei

Unsere “Erde” besteht genau genommen aus Kokosfasern. Diese sind ein Abfallprodukt der Kokosindustrie und werden aus der Rinde von Kokosnussschalen gewonnen. Erst seit einigen Jahren werden die Fasern weiterverwendet, vorher wurden sie einfach verbrannt. Sie sind ein nachwachsender Rohstoff, völlig biologisch abbaubar und gelten als nachhaltige Alternative zu torfhaltiger Blumenerde.

Der Torfabbau ist extrem schädlich für die Umwelt. Durch die Trockenlegung von Mooren, werden zum einen Lebensräume zerstört und zum anderen wird das dort gespeicherte CO2 freigesetzt. Gleichzeitig ist Torf eine endliche Ressource, also ein Stoff der nur in begrenzter Menge zur Verfügung steht. Selbst die Bundesregierung hat im Jahr 2019 festgelegt, dass “Die Torfreduktionsstrategie […] im Freizeitgartenbau in den kommenden sechs bis acht Jahren zu einem nahezu vollständigen Verzicht auf Torf führen [soll][…]” (Quelle: Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung zur Umsetzung des Klimaschutzplans 2050 Fassung 2019, S.134).

Um zu vermeiden, dass Schädlinge mit der Erde zu den Pflanzen gelangen wird Kokoserde meist sterilisiert. Das bedeutet, dass sie einmal erhitzt wird, damit alle Eier, Larven und Tiere abgetötet werden. Im Anschluss werden die Fasern dann getrocknet, gepresst und transportiert.

FĂĽr welche Pflanzen eignet sich Kokoserde?

Da die Kokosfasern sehr wenige Nährstoffe enthalten, kannst Du sie sehr gut aus Aussaat- und Anzuchtserde nutzen. Die jungen Pflanzen kommen mit gedüngter Erde schlecht klar, auch wenn das erstmal paradox klingt. Haben die Keimlinge zu viele Nährstoffe zur Verfügung, wird die Wachstumsenergie in das Höhenwachstum gesteckt und die Wurzelbildung bleibt auf der Strecke. Kräftige Wurzeln sind aber extrem wichtig, damit die Pflanze nach dem Umtopfen die Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen kann.

Für entwickelte bzw. ausgewachsene Pflanzen eignet sich Kokoserde nur bedingt. Diese benötigen einen nährstoffreichen Boden, den Kokosfasern nicht bieten können. Wenn du dich also dafür entscheidest, deine Pflanzen trotzdem in Kososfasern zu pflanzen, musst du sie zusätzlich düngen. Du kannst aber auch Kokoserde mit klassischer (am besten trotzdem torffreier) Erde mischen. So hast Du die positiven Eigenschaften der Kokoserde und den Nährstoffgehalt der Pflanzenerde in deinem Boden vereint.

Wie verwendet man Kokoserde richtig?

Kokoserde kannst du wie ganz normale Erde nutzen. Fülle den Topf auf und füge das Saatgut hinzu. Da Kokoserde sehr gut Wasser speichert, musst du deine Pflanzen nicht so häufig gießen. Durch die Struktur der Kokosfasern, ist die Erde lockerer als klassische Blumenerde, versorgt deine Pflanzen besser mit Sauerstoff und erleichtert die Wurzelbildung. Wenn deine Pflanzen einen hohen Nährstoffbedarf haben, solltest du allerdings einen organischen Dünger zur Kokoserde hinzufügen.

SeedMe Kokoserde bekommst du in gepresster Form, das heißt vor der Benutzung müssen die Quelltabletten und Kokosziegel in Wasser gelegt werden. Sie saugen sich damit voll und entfalten erst bei dir zuhause das volle Volumen. Der Vorteil liegt darin, dass beim Transport der Erde durch die platzsparende Verpackung weniger C02 entsteht und du weniger schleppen musst. Letzteres ist besonders praktisch, wenn du ein Fensterbankgärtner bist bzw. werden möchtest und im oberen Stockwerk wohnst.

Das sagt ihr...

  • Die Quelltabletten sind super einfach in der Handhabung, meine Tochter hatte viel SpaĂź beim " bepflanzen". Durch das Wasser gingen sie super schnell auf. Schon nach wenigen Tagen hatten wir die ersten zarten Pflanzen. Bin begeistert.

    Simon
  • Das anbauen hat mit der Erde super gut geklappt und ich liebe es jetzt schon, keine Erdsäcke mehr in den 3. Stock tragen zu mĂĽssen. Die Erde ist nicht nur praktischer, sondern auch leicht zu verwenden. Wenn man sich dazu ein wenig beliebt, wird auch schnell klar, dass die Erde deutlich nachhaltiger ist als ein GroĂźteil der verkauften Erden.

    Florian
  • Ich werde diese Quelltabletten ab jetzt immer wieder kaufen. Habe schon zweimal nachbestellt und bin immer noch mega zufrieden. Die Samen wachsen mega gut.

    Kim
  • Bin begeistert von diesem Kokosziegel. Die, die man sonst zu findet sind meistens sehr klein und teuer. Hier stimmt nicht nur der Preis sondern auch die Qualität! Werde ich auf jeden Fall wieder kaufen! :-)

    Alex
  • Die Kokos-Ziegel wurden schnell und in platzsparender Verpackung geliefert. Werde gerne bald wieder bestellen.

    Patricia
1 von 5